OSSV

Ostschweizer Skiverband
 

Ausbildung

Die Ausbildungskurse (Module) und MF (Modul Fortbildung) werden in Zusammenarbeit, und im Sinne eines roten Fadens, mit Swiss-Ski angeboten.

Nach der J+S Grundausbildung erfolgt die schrittweise Weiterbildung der Trainer mittels ein- bis dreitägiger Module. Je nach Bedürfnissen und Zielen der Trainer bzw. Betreuer wählt jeder Einzelne aus einer Vielzahl von möglichen Kursen.

Um die Leiterankennung zu erneuern, bzw. entschädigungsberechtigt zu sein, muss der Leiter regelmässig eine Fort- oder Weiterbildung besuchen. Dazu muss er innerhalb der letzten 2 Jahre als Trainer auf einer Kursabrechnung aufgeführt sein. Um die J+S Anerkennung aufrecht zu erhalten, kann anstelle eines Moduls Fortbildung, auch ein Modul Ausbildung besucht werden.

Die meisten Module werden von den Regionalverbänden organisiert. Den Ausbildungswilligen stehen aber grundsätzlich alle Kurse, welche von Swiss-Ski und von J+S ausgeschrieben werden, offen. Die gesamte Auswahl an Kursen ist bei Jugend+Sport oder bei  Swiss-Ski ersichtlich.

Die Anmeldung hat online und via den J+S Coach des Skiclubs zu erfolgen.

Für individuelle Beratung wenden Sie sich an Chefin Ausbildung, Petra Sulser,ausbildung@ossv.ch

Schule und Sport

Schule oder Sport? Kein Nachwuchstalent sollte sich für das eine oder andere entscheiden müssen, denn eine optimale Förderung der Nachwuchs-LeistungssportlerInnen umfasst auch eine koordinierte schulische Ausbildung.

Aus diesem Grund setzt sich der OSSV für eine zielgerichtete und nachhaltige Entwicklung abgestimmter Ausbildungsangebote im Verbandsgebiet ein. Zusammen mit Schulpartnern im Werdenberg, Toggenburg, St. Gallen und Appenzell betreibt der OSSV Sportschulen, welche auf dem RLZ Ski Alpin basieren.

Ganzheitliche Förderung bedingt ein optimales Zusammenspiel aller beteiligten Partner wie politische Institutionen, Swiss Olympic, Bildungsinstitutionen, Sport-Partner, Sporttalente und Eltern. Jeder Partner leistet einen wichtigen Beitrag zum Erfolg. Sei es durch das Schaffen verbesserter Strukturen und Rahmenbedingungen, sei es durch das Entwickeln flexibler Schulprogramme und individueller Förderungsmassnahmen oder das Aufbringen von gegenseitigem Verständnis.

Der OSSV ist überzeugt, mit seinen Partner den richtigen Weg eingeschlagen zu haben!