OSSV

Ostschweizer Skiverband
 




S P O R T  -  W A L L

 

OSSV Finalabend Saison 2023/24

OSSV Finalabend Saison 2023/24

Am letzten Freitag fand in Appenzell der Finalabend 2023/24 statt. In den Kategorien U11, U12, U14 und U16 wurden jeweils die besten Athletinnen und Athleten geehrt. Zudem wurde Stefanie Grob ein Preis für die grossartige Leistung in dieser Saison verliehen. Ein grosser Dank für die Organisation und Durchführung des Finalabend geht an den SC Appenzell. Nun freuen wir uns bereits auf die nächste Saison!

Langlauf: SM in Realp

Langlauf: SM in Realp

Beim zweiten Teil der Schweizermeisterschaften in Realp wurde ein Sprint, ein Langdistanz-Wettkampf und ein Staffelbewerb durchgeführt.

Der Sprintwettkampf konnte bei strahlendem Frühlingswetter durchgeführt werden und verlief für den OSSV äusserst erfolgreich. Linn Zentner und Marina Zimmermann verpassten den Finaleinzug in der U18-Kategorie nur sehr knapp. Malia Elmer konnte sich für den Final bei den Elite-Frauen qualifizieren und durfte schlussendlich einen hervorragenden fünften Platz feiern. Silvan Hauser gelang mit dem dritten Rang bei den U20-Herren sogar der Sprung auf das Podest.

Die Langdistanz-Wettkämpfe bei garstigen Bedingungen forderten dann von den Athleten alles ab. Die OSSV-Athleten konnten jedoch fast alle ein sehr starkes Rennen laufen. Beda Klee verpasste das Podium bei den Herren über 50km als Vierter nur um zwei Sekunden.

Bei den Staffelwettkämpfen am letzten Tag wurde der OSSV bzw. die entsprechenden Skiclubs nur von zwei Staffeln vertreten. Die Frauenstaffel des SC Riedern erreichte dank einem beherzten Auftritt aller drei Athletinnen den guten neunten Rang. Die Herrenstaffel des SC Speer Ebnat-Kappel vermochte mit einem starken vierten Rang zu überzeugen.

Langlauf: Geniale Saison von Beda Klee

Langlauf: Geniale Saison von Beda Klee

Nach unzähligen Trainingsstunden im Sommer und Herbst, startete die Saison von Beda Klee im November 2023 in Ruka, Finnland, bereits mit einem Paukenschlag. Egalisierte er am ersten Tag über 10km klassisch noch sein bisheriges Weltcup-Bestresultat mit dem 11. Rang, konnte er sich einen Tag später sogar noch steigern und erreichte den 10. Rang im Skatingrennen über 20km.

Nach den Weltcups in Östersund und Trondheim stand Ende Dezember/anfangs Januar die Tour de Ski auf dem Programm. An den drei Stationen Toblach, Davos und Val di Fiemme konnte Beda vier von sieben Wettkämpfe unter den ersten acht beenden. Ein Podestplatz blieb ihm vor Heimpublikum in Davos mit dem 6. Platz nur äusserst knapp verwehrt. Nach einem sehr starken Aufstieg auf die Alpe Cermis durfte er den sensationellen fünften Gesamtrang an der Tour de Ski feiern. Neben Dario Cologna hatte bis anhin in der Tour de Ski-Wertung nur Curdin Perl mit dem 4. Rang im Jahr 2011 eine Top-Ten-Klassierung erreichen können.

Auch beim Weltcup im Goms wusste Beda Klee zu überzeugen und erreichte das Ziel im 20km Skating-Massenstartrennen auf dem 9. Rang. Bei den weiteren Weltcup-Stationen in Übersee und im Norden konnte Beda regelmässig starke Leistungen zeigen. Nach dem letzten Weltcup-Wochenende in Falun resultiert für Beda Klee nun der der 13. Rang in der Weltcup-Gesamtwertung 2023/24 und der 14. Gesamtrang in der Distanz-Wertung.

Der OSSV gratuliert Beda Klee ganz herzlich zu dieser herausragenden Saison und wünscht ihm viel Erfolg für die noch verbleibenden Wettkämpfe an den Schweizermeisterschaften in Realp am kommenden Wochenende.

Bilder: Michaela Koch